Sie müssen angemeldet sein, um dieses Video sehen zu können.

Registrieren

Sie besitzen bereits einen Account?

Login
workplace-automation-gibt-es-einen-markt-in-dach

Work

Workplace Automation: Gibt es einen Markt in DACH?

Donnerstag, 22. Februar 2024 | Online Event

Neue Studie mit spannenden Ergebnissen über den Status quo von Workplace Automation in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Seit Beginn des weltweiten Homeoffice- und Flexoffice-Booms vor wenigen Jahren ist New Work fest etabliert. Dabei besteht New Work aus wesentlich mehr als modernen Möbeln und Flächenkonzepten.
Für das Facility Management geht es darum, Arbeitsplätze bereitzustellen, die das Kerngeschäft unterstützen und gleichzeitig einen Beitrag zu den übergeordneten Unternehmenszielen leisten. Zu Letzteren zählen Nachhaltigkeit, Kosteneffizienz und soziale Akzeptanz – das Facility Management zahlt damit direkt auf die Erreichung von ESG-Zielen ein.

Workplace Automation fasst Technologien und Dienstleistungen zusammen, die notwendig sind, um das Potenzial von New Work bestmöglich auszunutzen. Hierzu zählen Smart Building-Technologie sowie Beratungsangebote für Workplace, Architektur und Innenausbau. Auch Software zur Verwaltung von Workplaces sowie infrastrukturelle, technische und kaufmännische FacilityServices leisten ihren Beitrag, um die Digitalisierung und Automatisierung von Büroarbeitsplätzen voranzutreiben.

Die neue Studie "Gibt es einen Markt für Workplace Automation in DACH? von Lünendonk und gefma - Deutscher Verband für Facility Management gibt Auskunft und Orientierung über den Status quo von Workplace Automation in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ziel ist nicht nur, eine Marktübersicht mit Informationen über das Leistungsangebot und die Features einzelner Unternehmen und Softwareprodukte zu erstellen, sondern auch erstmalig den Markt für ein Zukunftsthema mit hohem Potenzial zu analysieren. 

Panelisten