Sie müssen angemeldet sein, um dieses Video sehen zu können.

Registrieren

Sie besitzen bereits einen Account?

Login

Manage to Zero

EU-Taxonomie und CRREM-Pfad: Stranding Assets identifizieren und Maßnahmen ableiten

Donnerstag, 13. Juli 2023 | Online Event

Auf dem Weg zur Dekarbonisierung im Gebäudesektor

Die Immobilienwirtschaft steht vor bedeutenden Herausforderungen in Bezug auf Stranding Assets, CREEM-Pfade und die EU-Taxonomie. Stranding Assets sind Vermögenswerte, die aufgrund veränderter Nachfrage oder Regulierungen an Wert verlieren.

CREEM-Pfade ermöglichen die Bewertung des Klimarisikos und der Energieeffizienz von Gebäuden. Die EU-Taxonomie klassifiziert nachhaltige Immobilien und fördert Investitionen in diese. Diese Herausforderungen erfordern ein Umdenken und eine stärkere Nachhaltigkeitsorientierung in der Immobilienwirtschaft. Unternehmen müssen den CO2-Fußabdruck reduzieren, den Energieverbrauch verbessern und nachhaltige Immobilienprojekte entwickeln.

Dies stellt zwar Herausforderungen dar, bietet jedoch auch Chancen für innovative Lösungen und profitables Wirtschaften im Einklang mit der Umwelt. Die proaktive Auseinandersetzung mit diesen Herausforderungen verspricht langfristige Vorteile für die Immobilienwirtschaft und die Gesellschaft als Ganzes.

Nach unserem ersten Event rund um die Relevanz der EU-Taxonomie für die Immobilienbranche freuen wir uns auf vertiefende Einblicke von unseren Expertinnen.

Panelisten

Relevante Beiträge

Event Image

Wirtschaft vs. Natur? Naturverantwortlichkeit im Fokus

In Kollaboration ist einer neuer Bericht zur den wichtigsten Offenlegungsstandards und Bewertungsmethoden von naturbezogenen Maßnahmen in der Wirtschaft veröffentlicht wurden: ... mehr lesen
Event Image

Heizkosten und CO2 Emissionen für Wohngebäude: Heiztechnik Vergleich 2024 - Ein Wunder?

Positive Kostenbilanz im Gebäudebestand über einen Zeitraum von 20 Jahren: Wärmepumpen kosten weniger als Heizen mit Gas, auch aufgrund zu ... mehr lesen
Event Image

2023 als wärmstes Jahr aller Zeiten

Das Jahr 2023 hat 2016 als wärmstes Kalenderjahr der Geschichte abgelöst: Nach dem ERA5-Datensatz lag die globale Durchschnittstemperatur im Jahr ... mehr lesen