Construction

Roots Hamburg - Deutschlands höchstes Holzhaus

Donnerstag, 23. September 2021 | Virtual Online Event

Glas und Holz für Ökologie und Naturschutz

Mit dem Projekt „Roots“ entsteht in der HafenCity ein 18-stöckiges Holzbauhochhaus. Charakteristisch für das Gebäude ist der rund 64 m hohe Turm, der allseitig mit einer individuell zu öffnenden, gläsernen Fasade, die als Lärm-, Witterungs- und Brandüberschlagsschutz dient, umhüllt werden wird. 181 Wohnungen sollen hier realisiert werden. Alle Obergeschosse werden mit Massivholzdecken und -innenwänden errichtet, nur Unter- und Erdgeschoss sowie die Erschließungskerne des Hybridbaus werden als Stahlbetonkonstruktion geplant. Das Gebäude ist jedoch kein reines Wohngebäude: Die Deutsche Wildtier Stiftung soll auf rund 2.200 m² über zwei Ebenen eine multimediale Ausstellung zu den Wildtieren Deutschlands und ihren Problemen mit dem Menschen zeigen.  Der Wert des Gebäudes für die HafenCity ist ebenso bedeutend, da es neben Kunst, Kultur und Sport eine weitere wichtige Attraktion mit einem bisher noch nicht bespielten Thema (Ökologie und Naturschutz) darstellt. 

   

Diskussionsteilnehmer

Programm

10:00 – 10:05

CET

Begrüßung und kurze Themeneinführung

Wolfgang Moderegger

BUILTWORLD

10:05 – 10:55

CET

Projektvorstellung und Panel Discussion

Georg Nunnemann

Garbe Group

Benedict Pielmeier

Garbe Group

Jan Störmer

störmer,murphy & partners

10:55 – 11:00

CET

Zusammenfassung

Wolfgang Moderegger

BUILTWORLD

Zuschauer

Christian Broda

Universität Hamburg

Céline Sicking

combine design

Ingo Timmermann

PRIME site development GmbH

Hermann-Josef Horster

BNP Paribas Real Estate

Oliver Gratzl

Mensch und Maschine Austria GmbH